Großfeld-Saison erfolgreich beendet

Erste Großfeldsaison erfolgreich beendet. Am Wochenende hat in der heimischen ASV-Halle der letzte Spieltag des Floorball Deutschland Cups Nord-West stattgefunden. Die Damen des ASV Köln waren in diesem Wettbewerb gestartet, um erste Erfahrungen auf dem Großfeld zu sammeln. Dass die Premiere derart positiv verlaufen würde, damit hätte vor der Saison niemand gerechnet.

Im ersten Spiel des Tages trafen die ASV-Mädels auf den Tabellenführer TV Bordesholm. Gegen die mit zahlreichen Nationalspielerinnen und U19-Nationalspielerinnen gespickte Mannschaft hielt Köln zunächst nicht nur gut mit sondern war feldüberlegen. Logische Konsequenz: In der 4. Minute schnappte sich Larissa Kühn hinten den Ball, dribbelte nach vorne und schloss zum 1:0 ab. In der Folgezeit ging die Ordnung beim ASV Köln mehr und mehr verloren, Bordesholm drückte nun und die ASV-Mädels hatten große Probleme in Defense. Ein ums andere Mal kam Bordesholm gefährlich vor das Kölner Tor. Der Ausgleich fiel schließlich in der 10. Minute.
Im zweiten Drittel machte Bordesholm weiter Druck und erzielte schon in der 2. Minute den 2:1-Führungstreffer. Danach kam Köln besser ins Spiel, die offensichtliche Nervosität ließ nach und die Spielerinnen konnten regelmäßig Entlastungsangriffe starten. So blieb Köln weiterhin gefährlich und verschaffte vor allem der Defensive wichtige Verschnaufpausen.
Ambitioniert starteten die ASV-Damen ins Schlussdrittel. Man spürte, dass sie den Ausgleich erzielen wollte. Nach zwei Minute bekam dieser Elan einen ersten Dämpfer – 3:1 für Bordesholm. Die ließen nun keinen Zweifel daran, wer Favorit in diesem Spiel war und legten weiter nach. Köln wirkte zum Teil überfordert durch das schnelle und taktisch gute Spiel der Gegnerinnen: 4:1 nach sechs Minuten. In der 13. Minute ein offensives Lebenszeichen von Köln: Centerin Anna Schulte-Herbrüggen stand rund sechs Meter vor dem Tor völlig frei und schoss das 4:2. Zwei Minuten später dann aber ein weiterer Bordesholmer Treffer zum 5:2 Endstand.

Statistik: http://statistik.floorball.de/index.php?seite=game&game=219

Im zweiten Spiel wartete der VfR Seebergen. Auch in diesem Spiel blieb dem ASV Köln vom Papier her nur die Rolle des Underdogs. Doch die Kölner Spielerinnen hielten sich diesmal besser an die taktischen Vorgaben, waren konzentriert und von Nervösität war keine Spur mehr. Dementsprechend gut war ihr Spiel. Zehn Minuten lang sahen die Zuschauer ein offenes Spiel, bis Tanja Mucha aus der Hintertor-Position schön auf Verteidigern Veronika Kaunisaho ablegte, die per Schlagschuss das 1:0 erzielte. Köln ließ nicht nach, kämpfte, musste aber drei Minuten später den Ausgleich hinnehmen. Torschützin: Nationalspielerin Lisa Entelmann
Köln drehte im zweiten Drittel auf. 2. Minute 2:1 durch Elena Krumscheid, doch nur eine Minute später war es wieder Lisa Entelmann, die den Ausgleich besorgte, dafür aber, in der Folgezeit unter besondere Bewachung genommen wurde. 10. Minute 3:1 Larissa Kühn. Pause.
Im dritten Drittel stellte Seebergen die Taktik um, doch Köln hatte den Dreh schnell raus und reagierte darauf. In der Auslösung spielten die Kölner nun verstärkt über die Bande, machten aber die Mitte dicht, wenn Seebergen angriff. Das zeigte Wirkung: Seebergen gelang kein Tor mehr, doch Köln erzielte noch durch die gut aufgelegte Elena Krumscheid (4:2, 7. Minute) und Larissa Kühn (5:2, 14. Minute) zwei weitere Tore.

Statistik: http://statistik.floorball.de/index.php?seite=game&game=222

Trainer Daniel Mahnken war mit seinem Team zufrieden: „Die Großfeld-Einsätze waren für uns mehr als ein Erfolg. Wenn uns vor der Saison einer erzählt hätte, dass wir am Ende auf Platz 3 stehen – nur einen Punkt vom Final 4 entfernt – dann hätten wir ihn für verrückt erklärt. Die Mädels haben noch nie auf Großfeld trainiert. Taktik und Laufwege kennen sie nur durch meine Aufzeichnungen auf dem Taktikboard. Im Verlauf der Saison haben wir, bis auf die Übermannschaft aus Bordesholm, jedes Team ein Mal geschlagen und das ist super.“

img_9636

Spiele FBL Damen West

Sponsoren

uhs-logo_090727_2

Verbände

fvd-logo-150_091107_06

nwuv_grosslogo

ASV Köln Floorball auf Facebook