10:3 Auswärtssieg gegen den WFC!

Viermal trafen der ASV und der WFC in der letzten Saison aufeinander. Viermal schlichen die Kölner als Verlierer vom Feld. Diese Negativserie wollten die ASV Floorballer am vergangenen Sonntagnachmittag in Südkamen unbedingt beenden. Das Vorhaben glückte. Die Gäste revanchierten sich für die schmerzliche Vierfach-Pleite und entschieden das erste Saison-Duell deutlich mit 10:3 für sich.

Der Beginn sah jedoch alles andere als vielversprechend aus. Die Kölner kombinierten in den Anfangsminuten gegen den defensiv spielenden WFC unsicher und verloren immer wieder durch vermeidbare Fehler den Ball. Trotz des unruhigen Starts erarbeiteten sich die kämpfenden Kölner einige Torchancen, die jedoch zunächst ungenutzt blieben. In der 13. Minute ging der WFC nach einem Freischlag in der Kölner Ecke mit 1:0 in Führung. Prompt erwachten die Gäste und drängten sichtbar auf den Ausgleich. Mit Erfolg, denn nur zwei Minuten später netzte Tuomas Kosola zum 1:1 ein. Knapp 30 Sekunden nach dem Ausgleich versenkte Daniel Mahnken aus kurzer Distanz den Ball im WFC-Gehäuse. Mit dieser knappen Führung verabschiedeten sich die Domstädter in die erste Drittelpause.

In den zweiten 20 Minuten nahmen die Gäste das Zepter in die Hand und kontrollierten das Spielgeschehen. Der ASV benötigte zwölf Minuten, um sich mit 7:1 abzusetzen. Kapitän Janik Pfeiffer (1 Tor), Chris Stange (1) und der als Feldspieler eingesetzte Goalie Jan Ehmann (3) sorgten für die deutliche Führung ihres Teams. Zwar kassierte der ASV in den letzten fünf Minuten des zweiten Drittels noch zwei Gegentreffer, dennoch konnte Spielertrainer Niklas Eriksson mit der Leistung seiner Schützlinge zufrieden sein.

Trotz der komfortablen Vier-Tore-Führung spielten die Kölner auch im letzten Drittel konzentriert und diszipliniert weiter. Tuomas Kosola, Manu Spröwitz und Jan Ehmann, der in dieser Partie insgesamt vier Tore erzielte, versenkten den Ball drei weitere Male in den gegnerischen Maschen und besiegelten damit den 10:3 Endstand.

„Nach den bisherigen knappen Ergebnissen in dieser Saison bin ich froh, dass wir heute deutlich gewonnen haben“, freute sich Coach Eriksson über den Kantersieg. „Unser Überzahlspiel war jedoch wieder nicht überzeugend“, fand der 34-jährige Schwede nach der Partie auch einige Kritikpunkte.

Der ASV rangiert nach sechs Spielen auf dem fünften Tabellenplatz in der 2. Bundesliga Nord-West.    

 

Für den ASV spielten: Tim Lentfer (T), Janik Pfeiffer (C), Niklas Eriksson, Hannes Mützelfeldt, Florian Behler, Tuomas Kosola, Mathis Ringe, Daniel Mahnken, Anton Mardell, Manuela Spröwitz, Jan Ehmann, Thomas Schloeßer, Chris Stange

 

Die Tore:

12:53                     0:1                         Juris Krastins (André Kiethe)

14:53                     1:1                         Tuomas Kosola (Chris Stange)

15:17                     2:1                         Daniel Mahnken ( Jan Ehmann)

20:23                     3:1                         Jan Ehmann (Daniel Mahnken)

25:44                     4:1                         Janik Pfeiffer

27:06                     5:1                         Jan Ehmann (Manuela Spröwitz)

29:03                     6:1                         Chris Stange

31:57                     7:1                         Jan Ehmann (Janik Pfeiffer)

34:31                     7:2                         Florian Bockholt

35:45                     7:3                         Andree Niehues (Florian Bockholt)

49:59                     8:3                         Tuomas Kosola (Niklas Eriksson)

50:17                     9:3                         Manuela Spröwitz (Jan Ehmann)

52:38                     10:3                       Jan Ehmann

 

Schiedsrichter: Mario Mittermüller & Bertram Wagner

Ergebnisse 2BL Herren

Tabelle 2.BL

2. MaXxPrint FBL Herren Nord-West 12/13

# Team Sp. Pkt.
1 ASV 0 0
1 DF 0 0
1 FB 0 0
1 SGM 0 0
1 SSC 0 0
1 SSF 0 0
1 TSV 0 0
1 WFC 0 0

Sponsoren

uhs-logo_090727_2

Verbände

fvd-logo-150_091107_06

nwuv_grosslogo

ASV Köln Floorball auf Facebook