ASV verliert und glaubt dennoch an Platz 3

Dreimal gegeneinander gespielt, dreimal knapp mit einem Tor Differenz verloren. Gegen den WFC haben die ASV Flooballer im bisherigen Saisonverlauf einfach kein Glück.

In der regulären Saison siegte der WFC jeweils in der Verlängerung. Am Samstag zog der ASV abermals mit 1:2 den Kürzeren.

Seine Bundesliga-Premiere erlebte Minh-Kiet Vuong, der bisher ausschließlich für die zweite Herren-Mannschaft des ASV auflief. An der Seite des erfahrenen Verteidigers Gerrit Fechtner ließ der flinke Debütant auf der linken Seite wenig anbrennen und fügte sich hervorragend in das Team ein.

p4096804 1
Leider hatte der ASV gegen den
WFC nur einmal Grund zum Jubeln

Das erste Spiel in der Platzierungsrunde um Tabellenrang drei lebte mal wieder von der Spannung. Beide Teams waren in der leider fast Zuschauer-losen Sporthalle in Südkamen bemüht, das Geschehen an sich zu reißen. Leider ohne großen Erfolg. Fehlpässe und unnötige Ballverluste verbuchten beide Seiten zur Genüge auf ihren Konten. Gefährliche Torchancen hatten in den ersten 20 Minuten Seltenheitswert. Die Schüsse, die auf die beiden Tore abgegeben wurden, parierten beide Goalies. Erst in der 30. Spielminute netzte Center Matthias Raulf zum 1:0 für die Kölner ein. Geschickt dribbelte sich der ASV Center durch die gegnerische Abwehr und schob den Ball gekonnt hinter die Linie. Nur dreieinhalb Minuten später flutschte ein flacher Distanzschuss von Karlis Krastins durch die komplette Kölner Abwehr und landete im ASV-Gehäuse. In der 47. Minute gingen die Gastgeber nach einem Freischlag direkt vor dem ASV-Tor mit 2:1 in Führung. In der verbleibenden Zeit kassierten die Domstädter zwei Zwei-Minuten-Strafen und minimierten somit die Chance, in der Schlussphase das Spiel zu drehen. Zwar erspielten sich die Kölner in den letzten Minuten der Partie noch einige gute Torchancen, doch WFC-Goalie Dieter Ritgen hielt seinen Kasten sauber. Trotz der dritten Niederlage gegen den WFC in Folge steckt das Team von Spielertrainer Niklas Eriksson nicht auf. „Am kommenden Samstag wollen wir unbedingt mit mindestens zwei Toren Vorsprung gewinnen und damit die Saison auf dem dritten Tabellenplatz beenden“, glaubt Coach Eriksson ganz fest an einen positiven Abschluss vor heimischem Publikum.

Das letzte Spiel in der laufenden Saison (16.04.) wird 18.30 Uhr angepfiffen und findet – wie gewohnt – in der Sporthalle des ASV Köln statt.

 

Für den ASV spielten: Jan Ehmann (T), Tim Lentfer (T), Janik Pfeiffer (C), Hannes Mützelfeldt, Heikki Lotti, Manuela Spröwitz, Florian Behler, Gerrit Fechtner, Moritz Moersch, Minh-Kiet Vuong, Matthias Raulf, Mathis Ringe, Patrick Franke

 

Die Tore
29:12          1:0     Matthias Raulf (Mathis Ringe)
32:56           1:1     Karlis Krastins
46:05           1:2     Andreas Ritter

Ergebnisse 2BL Herren

Tabelle 2.BL

2. MaXxPrint FBL Herren Nord-West 12/13

# Team Sp. Pkt.
1 ASV 0 0
1 DF 0 0
1 FB 0 0
1 SGM 0 0
1 SSC 0 0
1 SSF 0 0
1 TSV 0 0
1 WFC 0 0

Sponsoren

uhs-logo_090727_2

Verbände

fvd-logo-150_091107_06

nwuv_grosslogo

ASV Köln Floorball auf Facebook