Doppelerfolg in Hessen

Die Wochenend-Ausbeute hätte im Idealfall noch etwas größer sein können. So kehrten die ASV Floorballer am Sonntagnachmittag nach zwei Auswärtspartien in Hessen mit fünf von sechs möglichen Punkten heim. Am Samstag taten sich die Kölner gegen die SG Erlensee/Mainz unnötig schwer und siegten mit 5:2. Am Sonntag konnte der ASV erst im Sudden Death mit 6:5 gegen Butzbach gewinnen.

Am Samstagabend trafen die Kölner zum ersten Mal auf den Liga-Neuling der SG Erlensee/Mainz. Die Premiere wird wohl kein Kölner Spieler so schnell vergessen. Überforderte Schiedsrichter und Gastgeber, die unentwegt lamentierten statt kombinierten, sorgten für einen spaßfreien Floorball-Abend inklusive einer Roten Karte gegen einen Spieler der SG. Die sportlichen Highlights sind schnell erzählt. Bis Mitte des zweiten Drittels schaffte es keines der beiden Teams, den Ball im gegnerischen Tor unterzubringen. In der 30. Minute ging die SG zunächst mit 1:0 in Führung. Dreieinhalb Minuten später glich ASV Verteidiger Hannes Mützelfeldt zum 1:1 aus. In der 36. Minute trafen die Hausherren zum 2:1. Die schönste Aktion der Partie endete genau eine Sekunde vor Ende des zweiten Drittels. Nach einem weiten und präzisen Auswurf des ASV Goalies Jan Ehmann nahm der vor dem Tor lauernde ASV Spielertrainer Niklas Eriksson den Ball an, spielte den Torhüter gekonnt aus und stellte für sein Team den erneuten Ausgleich her. In den letzten 20 Minuten steuerten Kapitän Janik Pfeiffer zwei und Minh-Kiet Vuong einen Treffer zum verdienten 5:2 Erfolg der Kölner bei.

Nach Pizza, Pasta und einem isotonischen Getränk am Abend sowie einer ruhigen Nacht in der Jugendherberge in Wetzlar (betrifft nur Zimmer Nr. 112), freuten sich die Kölner auf das morgendliche Duell (Anpfiff 10.00 Uhr) gegen Butzbach. Das Hinspiel Anfang Oktober gewannen die ASV Floorballer knapp mit 6:5.

Im Gegensatz zur anfänglichen Torflaute am Vortag dauerte es in der Sonntagspartie nur wenige Augenblicke, ehe der Ball im Netz zappelte. Nach 16 Sekunden griff ASV Torhüter Tim Lentfer zum ersten Mal hinter sich. 57 Sekunden später gaben die Kölner die passende Antwort: Tuomas Kosola traf zum 1:1. Das Spiel wiederholte sich prompt. In der dritten Minute legten die Butzbacher erneut ein Tor vor, Köln reagierte in der siebten Minute durch den Ausgleichstreffer von Hannes Mützelfeldt. Mit 2:2 verabschiedeten sich beide Mannschaften nach dem ersten Drittel in die Kabine. Nach der kurzen Verschnaufpause waren es die Gäste, die den besseren Start erwischten: In der 24. Minute brachte Kölns stürmende Geheimwaffe Jan Ehmann (normalerweise hütet er das Tor) seine Jungs erstmals in Führung. Was Köln vorher bereits zweimal gelang, schaffte auch Butzbach. In der 29. Minute glichen die Hessen zum 3:3 aus. Das Spielchen wiederholte sich noch zweimal. Köln traf (Toni Kymäläinen, Chris Stange), Butzbach egalisierte. Folglich stand es nach 60 Minuten 5:5. Mit dem Samstag-Sieg gegen Erlensee/Mainz im Hinterkopf und dem Wissen, das Butzbach sein Spiel am Vortag gegen Hochdahl im Sudden Death verloren hatte, starteten die Kölner optimistisch und selbstbewusst in die Nachspielzeit. Doch schon nach 24 Sekunden war die Extraschicht bereits beendet. Janik Pfeiffer spielte einen Pass in den Lauf von Jan Ehmann, der aus halblinker Position nicht lange fackelte und den Ball platziert im langen unteren Eck unterbrachte.

Der abermalige 6:5 Sieg der Kölner war durchaus verdient. Denn die ASV Floorballer ließen über weite Strecken der Partie den Ball besser in den eigenen Reihen laufen und erarbeiteten sich ein Chancenplus. Am kommenden Wochenende reist der aktuelle Tabellenvierte der 2. Bundesliga Nord-West in den Norden der Republik. Am Samstagabend empfangen die Bremer des TV Eiche Horn den ASV Köln. Am Sonntagmittag wollen die Kölner den aktuellen Tabellenführer des TSV Neuwittenbek vor heimischer Kulisse ärgern. „Wir müssen unsere Chancen besser nutzen. Ansonsten wird es gegen die beiden Top-Teams sehr sehr schwer“, hofft ASV Spielertrainer Niklas Eriksson, dass seine Schützlinge in den nächsten beiden Partien cooler vor dem gegnerischen Tor agieren.

 

Spiel 1: SG Erlensee/Mainz

 

Für den ASV spielten: Jan Ehmann (T), Tim Lentfer (T), Janik Pfeiffer (C), Niklas Eriksson, Hannes Mützelfeldt, Florian Behler, Manuela Spröwitz, Thomas Schloeßer, Chris Stange, Sergej Simon, Minh-Kiet Vuong, Toni Kymäläinen, Tuomas Kosola, Anton Mardell

 

Die Tore:

29:08               0:1                   Frederik Brosien (Patrick Trageser)

32:44               1:1                   Hannes Mützelfeldt (Toni Kymäläinen)

36:41               1:2                   Patrick Trageser (Sven Berg)

39:59               2:2                   Niklas Eriksson (Jan Ehmann)

49:27               3:2                   Janik Pfeiffer (Niklas Eriksson)

50:58               4:2                   Janik Pfeiffer (Niklas Eriksson)

59:42               5:2                   Minh-Kiet Vuong (Niklas Eriksson)

 

Schiedsrichter: Birgit Krieg & Roland Albrecht (ESV Ingolstadt)

 

Spiel 2: SV Floorball Butzbach


Für den ASV spielten: Tim Lentfer (T), Janik Pfeiffer (C), Niklas Eriksson, Hannes Mützelfeldt, Florian Behler, Manuela Spröwitz, Jan Ehmann, Thomas Schloeßer, Chris Stange, Sergej Simon, Minh-Kiet Vuong, Toni Kymäläinen, Tuomas Kosola, Anton Mardell

 

Die Tore:

00:16               0:1                   Philipp Brücher (Oli Brücher)

01:03               1:1                   Tuomas Kosola (Flo Behler)

02:50               1:2                   Lasse Hagen (Ole Ruppel)

06:10               2:2                   Hannes Mützelfeldt (Flo Behler)

23:35               3:2                   Jan Ehmann (Manu Spröwitz)

28:13               3:3                   Michael Wech (André Nier)

37:17               3:4                   Joshi Brücher

37:46               4:4                   Toni Kymäläinen (Hannes Mützelfeldt)

46:20               5:4                   Chris Stange (Niklas Eriksson)

48:15               5:5                   Ole Ruppel (Oli Brücher)

60:24               6:5                   Jan Ehmann (Janik Pfeiffer)

 

Schiedsrichter: Matthias Niesing & Johannes Könnemund

 

Ergebnisse 2BL Herren

Tabelle 2.BL

2. MaXxPrint FBL Herren Nord-West 12/13

# Team Sp. Pkt.
1 ASV 0 0
1 DF 0 0
1 FB 0 0
1 SGM 0 0
1 SSC 0 0
1 SSF 0 0
1 TSV 0 0
1 WFC 0 0

Sponsoren

uhs-logo_090727_2

Verbände

fvd-logo-150_091107_06

nwuv_grosslogo

ASV Köln Floorball auf Facebook