Herren II punkten auf Großfeld!

Am vergangenen Samstag stand für unsere zweite Herrenmannschaft der zweite Großfeld-Spieltag in der Regionalliga West auf dem Programm. Nach den beiden Pleiten am ersten Spieltag gegen Holzbüttgen und Südkamen peilte die Truppe von Spielertrainer Torsten Brasch die ersten Liga-Punkte an. Mit Minh-Kiet Vuong, Toni Kymäläinen, Patrick Franke, Sergej Simon und Daniel Mahnken standen dem Coach fünf Akteure zur Verfügung, die aktuell im Bundesliga-Kader der 1. Herrenmannschaft stehen bzw. dort trainieren.

Im Auftaktmatch trafen die ASV Floorballer auf die gastgebenden und bisher ebenfalls punktlosen Floorwolves aus Duisburg. In der zweiten Partie standen die Kölner dem aktuellen Tabellenführer aus Dümpten gegenüber.

Das Ziel vor dem Duell gegen die Duisburger war klar: Ein Sieg sollte her. In der achten Spielminute begann der ASV damit, sein Vorhaben in die Tat umzusetzen. Patrick Franke zog aus zentraler Position ab und erzielte den Führungstreffer. Knapp zwei Minuten später nutzte Gerrit Fechtner eine Freischlag-Situation aus und erhöhte auf 2:0. Kapitän Andreas Fried netzte in der zwölften Minute zur verdienten 3:0 Pausenführung ein.

Im zweiten Drittel setzten die ASV Floorballer die erfolgreichen Offensiv-Aktionen fort. Schon in der 18. Minute baute Daniel Mahnken die Führung auf 4:0 aus. In der 24. Minute verwandelte Patrick Franke auf Vorlage von Sergej Simon einen Freischlag zum 5:0. Kurz vor Ende des Mitteldrittels setzte sich Minh-Kiet Vuong durch und markierte den sechsten Treffer der Kölner.

In den letzten 15 Minuten brachten die Domstädter den Lochball nur noch ein Mal im gegnerischen Gehäuse unter. Toni Kymäläinen nutzte eine zweiminütige Überzahlsituation aus und hämmerte den Ball zum 7:0 Endstand in den Winkel. Die Schlussphase der Partie verlief trotz der deutlichen Kölner Führung hektisch. Die Duisburger wollten unbedingt den Ehrentreffer erzielen, schossen bei dem Versuch jedoch über das Ziel hinaus und kassierten in den letzten Minuten mehrere Strafen.

Dass die zweite Tagesaufgabe gegen die Dümptener Füchse deutlich schwieriger sein wird, wussten die Kölner. Die Dümptener legten los wie die Feuerwehr und schossen bereits in der ersten Minute den Führungstreffer. Der ASV fand zwar in den nachfolgenden Minuten besser ins Spiel, doch die Füchse zeigten sich davon unbeeindruckt. Noch dreimal musste ASV Goalie Manuela Stüßer im ersten Drittel hinter sich greifen. Pausenstand: 0:4 aus Kölner Sicht.

Im zweiten Drittel spielte das Team von Kapitän Andreas Fried besser mit und lancierte einige gute Angriffe. Die größte Chance hatte Toni Kymäläinen auf der Kelle, der jedoch kurz vor Drittelende aus aussichtsreicher Position knapp das Tor verfehlte. Torlos verabschiedeten sich beide Teams in die letzte Pause.

Nach dem Wiederanpfiff drängte der ASV weiter auf den Anschlusstreffer. Mit der Strafe gegen Sergej Simon in der 36. Minute mussten die Kölner ihre offensiven Bemühungen jedoch kurzzeitig unterbrechen. Nach überstandener Unterzahl entschuldigte sich der kurz zuvor Bestrafte mit einer tollen Aktion bei seinen Teamkollegen. Sergej fing einen Diagonalpass der Dümptener ab, behauptete den Ball und setzte Toni mit einem genauen Pass perfekt in Szene. Der Finne fackelte nicht lange und erzielte per Direktschuss den verdienten 1:4 Anschlusstreffer. Zwar keimte jetzt noch einmal etwas Hoffnung auf, doch mit der zunehmenden Spieldauer schwanden bei den Kölnern die Kräfte. Das konditionell starke und sehr junge Team aus Dümpten nutzte die körperliche Überlegenheit aus. Mit einem Doppelschlag in der 43. und 45. Minute durch Kai Richter setzten sich die Füchse mit 6:1 ab. In der Schlussminute überwand der Tabellenführer die nunmehr löchrige Defensive der ASV Akteure noch zweimal. Damit endete die Partie 8:1. „Das Ergebnis täuscht ein wenig über den Spielverlauf hinweg. Das Spiel hätte durchaus knapper ausgehen können“, resümierte Patrick Franke nach der dritten Saisonniederlage.    

Nach vier Spielen rangieren die Regionalliga-Herren derzeit auf dem sechsten und damit vorletzten Tabellenplatz. Das soll sich schon am 17. Dezember ändern. Dann trifft das Team in der heimischen ASV Halle auf die direkten Tabellennachbarn aus Bielefeld und Berkersheim. Die beiden aufeinanderfolgenden Partien werden 16.00 Uhr und 18.00 Uhr angepfiffen. 


Für den ASV spielten:
Manuela Stüßer [T], Andreas Fried [C], Gerrit Fechtner, Minh-Kiet Vuong, Toni Kymäläinen, Patrick Franke, Anna Schulte-Herbrüggen, Torsten Brasch, Robert Zückmantel, Sergej Simon, Daniel Mahnken

Ergebnisse 2BL Herren

Tabelle 2.BL

2. MaXxPrint FBL Herren Nord-West 12/13

# Team Sp. Pkt.
1 ASV 0 0
1 DF 0 0
1 FB 0 0
1 SGM 0 0
1 SSC 0 0
1 SSF 0 0
1 TSV 0 0
1 WFC 0 0

Sponsoren

uhs-logo_090727_2

Verbände

fvd-logo-150_091107_06

nwuv_grosslogo

ASV Köln Floorball auf Facebook