Tschüss, Timo: Kapitän verabschiedet sich

Fast wäre für Kapitän Timo Javanainen die letzte Heimvorstellung im ASV-Dress noch in die Hose gegangen. Doch seine Kölner ließen sich im am Samstagabend im Nachholspiel gegen die SG Mittelnkirchen/Stade nicht die Butter vom Brot nehmen und setzten sich knapp mit 7:6 durch.

Die Partie begann -offensiv betrachtet- vielversprechend. Schon nach 36 Sekunden gingen die Gäste erstmals in Führung. Nur 19 Sekunden später glich Marcel Obry nach Vorarbeit von Timo Javanainen zum 1:1 aus. Obwohl die ASV-Floorballer das Hinspiel souverän mit 11:3 für sich entscheiden konnten, wussten sie, dass die junge Truppe aus dem Norden nicht im Spaziergang zu besiegen sein wird. Auch wenn die Mittelnkirchener bisher erst drei Punkte sammeln konnten, die letzten Ergebnisse zeigten einen deutlichen Aufwärtstrend. Das neue Selbstbewusstsein der Gäste bekamen die Kölner zu spüren. Die Mittelnkirchener suchten immer wieder – hauptsächlich durch Distanzschüsse aus der Mitte – den Abschluss auf das Kölner Gehäuse. Die Gastgeber taten sich mit der ungestümen Spielweise der jungen Wilden schwer. Zwar hatten sie leichte Feldvorteile, doch von der Dominanz aus dem Hinspiel war nicht viel zu sehen. In der fünften Spielminute erhöhte ASV-Stürmer Marcel Obry auf Pass von Hannes Mützelfeldt auf 2:1. In der elften Minute glichen die Gäste in Überzahl erneut aus. Mit 2:2 verabschiedeten sich beide Teams in die Pause.

Im zweiten Drittel hagelte es insgesamt fünf Zeitstrafen (3x Köln, 2x Mittelnkirchen). Das Duell „5 gegen 5“ hatte daher im Mitteldrittel der Partie Seltenheitswert. Köln erwischte den besseren Start und konnte sich nach Toren von Janik Pfeiffer und Timo Javanainen zunächst auf 4:2 absetzen. Doch Mittelnkirchen steckte nicht auf und kämpfte sich bis zur 39. Minute wieder auf 4:4 heran.

102_2313_klein    
Kehrt zurück nach Finnland: ASV-Kapitän
Timo Javanainen

Das Spiel war für die Zuschauer wirklich kein Augenschmaus. Kleiner Trost: Es war zumindest spannend. Im dritten Drittel zeigten sich die Norddeutschen plötzlich nicht mehr so angriffslustig wie in den ersten 40 Minuten. Hatten sie keine Puste mehr? Es sah ganz so aus. Köln nahm das Zepter in die Hand und ließ den Ball laufen. 03:17 Minuten vor dem Abpfiff führten sie nach Treffern von Timo Javanainen, Janik Pfeiffer und Dreifach-Torschütze Marcel Obry mit 7:4. Dass der ASV in den letzen Sekunden des Spiels den Gegner – wenn auch unfreiwillig - gern noch mal am Sieg schnuppern lässt, ist mittlerweile bekannt. So auch am Samstagabend. Nur vier Sekunden nach der Kölner 7:4 Führung, verkürzte der Tabellenletzte auf 7:5. 49 Sekunden vor dem Abpfiff fiel auch noch der Anschlusstreffer zum 7:6. Doch die Hausherren bewahrten einen kühlen Kopf und freuten sich über weitere drei Punkte in der 2. Bundesliga Nord. Damit rangiert der ASV nach acht Spieltagen mit 17 Punkten auf dem Konto knapp hinter Spitzenreiter und Liga-Favorit TV Eiche Horn Bremen (19 Punkte).

Für Captain Timo war dies nach knapp zwei Jahren ASV-Zugehörigkeit der letzte Auftritt im Kölner Trikot. Unser Torgarant kehrt aus beruflichen und privaten Gründen in seine finnische Heimat zurück. Er hat unser Team mit seiner sportlichen Klasse, seinem unermüdlichen Einsatz, seinem Siegeswillen und seinem stets sportlich-fairen Auftreten unglaublich bereichert. Sein Weggang wird sehr schwer zu kompensieren sein. Danke für alles, Timo.

 

Für den ASV spielten: Tim Lentfer (Tor), Jan Ehmann, Timo Javanainen (C), Daniel Mahnken, Thomas Schloeßer, Janik Pfeiffer, Hannes Mützelfeldt, Heikki Lotti, Matthias Raulf, Manuela Spröwitz, Tuomas Kosola, Marcel Obry, Sergej Simon, Patrick Franke

 

Die Tore:

00:37               0:1       Steffen Horn (Jonas Dehmel)

00:56               1:1       Marcel Obry (Timo Javanainen)

04:22               2:1       Marcel Obry (Hannes Mützelfeldt)

10:27               2:2       Diedrich Stechmann

24:45               3:2       Janik Pfeiffer

27:13               4:2       Timo Javanainen

31:04               4:3       Diedrich Stechmann (Jonas Heintsch)

38:38               4:4       Steffen Horn (Jonas Hoffmann)

41:09               5:4       Timo Javanainen (Janik Pfeiffer)

44:17               6:4       Janik Pfeiffer

56:43               7:4       Marcel Obry (Timo Javanainen)

56:47               7:5       Matthies Riebesell

59:11               7:6       Steffen Horn (Jonas Hoffmann)

Ergebnisse 2BL Herren

Tabelle 2.BL

2. MaXxPrint FBL Herren Nord-West 12/13

# Team Sp. Pkt.
1 ASV 0 0
1 DF 0 0
1 FB 0 0
1 SGM 0 0
1 SSC 0 0
1 SSF 0 0
1 TSV 0 0
1 WFC 0 0

Sponsoren

uhs-logo_090727_2

Verbände

fvd-logo-150_091107_06

nwuv_grosslogo

ASV Köln Floorball auf Facebook