Bittere Niederlage für unsere U11

In der eigenen Halle zu spielen, ist immer etwas Besonderes. Die Umgebung ist vertraut und der Wohlfühlfaktor ist hoch. Der fünfte Regionalliga-Spieltag am vergangenen Sonntag sollte für unsere U11 Mannschaft eigentlich ein Heimspieltag sein. Leider musste der ASV-Nachwuchs aufgrund einer anderen Veranstaltung in unserer Heimhalle nach Köln-Chorweiler ausweichen.

Doch unsere Spieler und das Trainerduo Flo Behler/Jan Ehmann nahmen den Ortswechsel gelassen und konzentrierten sich auf ihre beiden Tagesaufgaben.

u11 13.02.2011_3_klein    
Toll gestürmt und doch verloren...

Im ersten Spiel trafen unsere jüngsten Floorballer auf die DJK Holzbüttgen. Behler und Ehmann entschieden sich, von Beginn an mit drei Reihen zu spielen. Leider klingelte es bereits nach eineinhalb Minuten im Kölner Kasten. Doch die ASV Jungs hatten die passende Antwort – nur 30 Sekunden später glich Felix Krautien zum 1:1 aus. Mit dem Ausgleich begann ein offener und spannender Schlagabtausch. Die Holzbüttgener hatten in dieser Phase der Partie etwas mehr Glück und zogen in den kommenden fünf Minuten auf 3:1 davon. Die beiden Trainer appellierten an ihre Schützlinge, nicht die Köpfe hängen zu lassen. Die Motivationsspritze wirkte. Das Team bewies Moral und blies zur Aufholjagd. In der achten Minute netzte Leon Sikorski zum verdienten 2:3 ein. Riesenjubel in der letzten Minute der ersten Halbzeit: Nach einer traumhaften Kombination von Fabian Fus und Leon Sikorski lochte Mathis Bruns zum 3:3 ein. Der ASV war wieder im Spiel!

    u11 13.02.2011_4_klein

Aktuell auf Platz 5: Unsere U11

In der zweiten Halbzeit fiel das erste Tor erst nach sieben gespielten Minuten. Max Bückers brachte den ASV erstmals in dieser Partie in Führung – 4:3 für den ASV. Nur 26 Sekunden später erzielten die Holzbüttgener den erneuten Ausgleich. Behler und Ehmann nahmen eine Auszeit und stellten auf zwei Blöcke um. Der Plan ging zunächst auf. In der elften Minute traf abermals Leon Sikorski zur 5:4 Führung. Eine Minute später baute Max Bückers den Vorsprung auf zwei Tore aus. Der Sieg war zum Greifen nah. Doch Holzbüttgen wollte die Partie auf keinen Fall verlieren und kämpfte sich wieder heran. Spielstand eineinhalb Minuten vor dem Abpfiff: sechs Tore Köln, sechs Tore Holzbüttgen. Was für ein Krimi! Der ASV wollte den Sieg, warf alles nach vorn und bekam prompt die Quittung dafür. 28 Sekunden vor Schluss musste sich Torhüter Sebastian Kellner nach einem Konter geschlagen geben. Eine ganz bittere Niederlage für die kämpfenden Kölner.

Das zweite Spiel gegen den SSF Bonn verlief weniger spannend. 9:5 hieß es am Ende für die spielfreudigeren Bonner. Für den ASV trafen Benedikt Luhr (2), Mathis Bruns, Max Bückers, Leon Sikorski (jeweils 1).

„Wir haben heute zwar beide Spiele verloren, doch endlich hat die Mannschaft gezeigt, dass sie auch Tore schießen kann“, lobte das Trainergespann Behler und Ehmann die offensiven Qualitäten ihrer Truppe.

Der ASV liegt nach dem fünften Spieltag auf dem fünften Tabellenplatz. Der nächste Spieltag findet am 3. April 2011 in Burgsteinfurt statt.

 

Für den ASV spielten: Sebastian Kellner, Benedikt Luhr, Max Bückers, Noah Eis, Theresa Kellner, Mathis Bruns, Maurits Bruns, Fabian Fus, Felix Krautien, Emil Sahle, Leon Sikorski

Sponsoren

uhs-logo_090727_2

Verbände

fvd-logo-150_091107_06

nwuv_grosslogo

ASV Köln Floorball auf Facebook