U17 weiter ohne Sieg

Für unsere U17 Akteure, die in dieser Saison ebenso wie unser U15 Team in einer Spielgemeinschaft mit dem TV Refrath agiert, standen im März gleich zwei Spieltage im Terminkalender.

Am 11. März trafen die Jungs des Trainergespanns Moritz Moersch/Caroline Lieber auf den SSF Bonn und die TSG Erlensee. Obwohl Köln/Refrath mit zwölf Feldspielern und einem Torhüter personell weitaus besser besetzt war als der Gegner aus Bonn (sechs Spieler), hagelte es eine deftige 3:17 Niederlage. Die SG startete gut in die zunächst ausgeglichene Partie. Bonn war technisch überlegen, doch Köln/Refrath hielt kämpferisch dagegen. Bis zur 12. Minute stand es 2:2, wobei beide Treffer der Martin Kaiser erzielte. Anschließend kassierte die SG innerhalb einer Minute drei Gegentreffer. „Danach haben wir den Faden komplett verloren und die Jungs haben leider die Köpfe hängen lassen“, erklärt Coach Moersch den Leistungseinbruch. Bis zur Pause hagelte es vier weitere Gegentreffer (2:9). Auch in der zweiten Hälfte schaffte es die SG nicht, sich nochmals aufzurappeln. Bonn spielte munter weiter und traf nach Belieben. In der 32. Spielminute stand es bereits 2:17 aus Köln/Refrather Sicht. In den verbleibenden acht Spielminuten blieb der Kasten der SG jedoch sauber. Can Bagli setzte dreieinhalb Minuten vor dem Abpfiff mit dem dritten Kölner/Refrather Treffer den Schlusspunkt. Endstand: 3:17.  

Auch in der zweiten Partie gegen die TSG Erlensee platzte der Knoten nicht. Die Schützlinge von Moritz und Caroline fanden zu keinem Zeitpunkt ins Spiel und kassierten bis zum Schlusspfiff 20 Gegentore. Die SG konnte den Ball lediglich dreimal im gegnerischen Kasten unterbringen. Zweimal überwand Lukas Nieder den Torhüter von Erlensee und einmal lochte Alexander Schlede für die Floorballer der SG ASV Köln/TV Refrath ein.

„Wir kassieren sehr oft zwei, drei Gegentreffer in kürzester Zeit. Dazwischen haben wir stabile Phasen, in denen keine Gegentore fallen. Diese unkonzentrierten Abschnitte müssen wir abstellen“, analysierte Moritz nach den Partien. „Außerdem hat auch die kämpferische Einstellung meiner Spieler nicht gestimmt. Den Spieltag müssen wir ganz schnell vergessen“, ärgerte sich Moritz Moersch nach den beiden Klatschen.

Zwei Wochen später (25. März) wollte die U17 Floorballer in der ASV Halle in Köln zeigen, dass sie besser Floorball spielen können. Im ersten Spiel stand der Truppe der denkbar ungünstigste Gegner für dieses Vorhaben gegenüber. Mit dem TV Schriesheim empfing die SG den aktuellen Tabellenersten und amtierenden Deutschen Meister in der U17.

Der Beginn hätte schlechter nicht sein können: Schon nach sieben Sekunden jubelten die Schriesheimer zum ersten Mal. Schriesheim zeigte die erwartete Dominanz und diktierte das Spiel nach Belieben. Köln/Refrath war völlig überfordert und ging gegen den haushohen Favoriten mit 1:37 unter. Den Ehrentreffer erzielte Sebastian Mathias Ludemann in der 15. Spielminute.

Nach dem ernüchternden Auftakt trafen unsere U17 Jungs erneut auf Erlensee. Sie starteten sehr gut in die Partie, erarbeiteten sich zahlreiche Torchancen und waren in den ersten zehn Minuten das bessere Team. Leider präsentierte sich die SG schwach im Abschluss und geriet auch noch durch zwei unglückliche Gegentreffer in Rückstand. Nur einmal brachte Can Bagli den Ball in der ersten Halbzeit im Kasten von Erlensee unter, die Gäste trafen dagegen insgesamt dreimal. In der zweiten Halbzeit verfielen die Jungs in alte Verhaltensmuster. Die Gegenwehr ließ nach, die Gegentore fielen zu leicht. Folglich kassierten sie eine weitere deutliche Niederlage (2:13).

„Im Vergleich zum letzten Spieltag lief es heute deutlich besser. Die Einstellung und kämpferische Leistung stimmte überwiegend. Dennoch lassen wir nach Gegentoren zu schnell die Köpfe hängen“, fasste Moritz Moersch den Spieltag in Köln zusammen.

Die SG ASV Köln/TV Refrath rangiert derzeit mit einem Punkt und 16:182 Toren auf dem letzten Tabellenplatz. Der letzte Spieltag findet am 22. April in Mülheim an der Ruhr statt. Wir drücken dem Team für die letzten Saison-Auftritte die Daumen. Vielleicht klappt es ja noch mit einem Sieg.

 

Die Spielstatistiken findet ihr hier:

 

http://nwuv.sm-u.de/index.php?seite=table&table=4

Sponsoren

uhs-logo_090727_2

Verbände

fvd-logo-150_091107_06

nwuv_grosslogo

ASV Köln Floorball auf Facebook